+100%-

Publikationen

Hier finden Sie alle Publikationen.
Sie können auch nach Kategorien filtern.

+100%-
+100%-
Praxistipps für Nachbarschaftsinitiativen – 2. Auflage
2020
Wer in einem Nachbarschaftsprojekt aktiv ist oder eine nachbarschaftliche Initiative auf die Beine stellen will, findet hier Praxistipps, die Mut machen und zu einigen Fragen Anregungen geben.
Erste Seite des Impulsepapiers mit Foto von einer Frau mit Mundschutz
BaS impulse "Corona und die Folgen – Seniorenbüros im Krisenmodus"
2020
Das impulse-Papier greift die aktuellen Anforderungen auf und stellt dar, welch wichtige Arbeit die Seniorenbüros in dieser Situation leisten.
Cover Jahresbericht 2019
Jahresbericht 2019
2020
2019 widmete sich die BaS verstärkt dem Schwerpunkt Digitalisierung, bot Online-Seminare an, weitete ihren intergenerativen und interkulturellen Ansatz aus und war international unterwegs.
alt & jung Chancenpatenschaften
alt & jung Chancenpatenschaften
2020
Die Broschüre spiegelt anhand von vielen Bildern und kurzen Texten die Arbeit an den einzelnen Projektstandorten wider.
Junge Senioren: Da geht noch was
2019
Das Verbrauchermagazin „Guter Rat“ gibt in seiner Ausgabe vom Mai 2019 Tipps für ein aktives Rentnerleben und weist auf Seniorenbüros als Anlaufstellen für Engagierte hin.
BdB unterstützt Modellprojekt Selbstbestimmt im Alter
BdB unterstützt Modellprojekt Selbstbestimmt im Alter
2019
15 Standorte zwischen Flensburg und Starnberg beteiligen sich seit 2016 an einem Modellprojekt der BaS im Vorfeld rechtlicher Betreuung. Der Bundesverband der Berufsbetreuer berichtet darüber in seiner Mitgliederzeitschrift "bdb aspekte".
Nachbarschaften generationsübergreifend gestalten
Nachbarschaften generationsübergreifend gestalten
2019
Die siebte Werkstatt der Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz" erarbeitete Ideen für generationsübergreifende Nachbarschaften.
Jahresbericht 2018
Jahresbericht 2018
2019
Der Deutsche Seniorentag in Dortmund, die Aktivitäten in Rheinland-Pfalz, das Projekt „SelbstBestimmt im Alter!“ und die BaS-Jahresfachtagung in Hamburg sind nur einige Stichworte zum ereignisreichen Jahr 2018.
Ehrenamtliches Engagement im Vorfeld rechtlicher Betreuung
Ehrenamtliches Engagement im Vorfeld rechtlicher Betreuung
2018
Die BaS stellt Erfahrungen aus dem Bundesmodellprojekt "SelbstBestimmt im Alter" zur Arbeit mit Ehrenamtlichen vor, die als "andere Hilfen" für ältere Menschen betreuungsvermeidend wirken können.
Erste Seite des Impulsepapiers mit Foto von einer Frau mit Mundschutz
BaS impulse "Corona und die Folgen – Seniorenbüros im Krisenmodus"
2020
Das impulse-Papier greift die aktuellen Anforderungen auf und stellt dar, welch wichtige Arbeit die Seniorenbüros in dieser Situation leisten.
Junge Senioren: Da geht noch was
2019
Das Verbrauchermagazin „Guter Rat“ gibt in seiner Ausgabe vom Mai 2019 Tipps für ein aktives Rentnerleben und weist auf Seniorenbüros als Anlaufstellen für Engagierte hin.
BdB unterstützt Modellprojekt Selbstbestimmt im Alter
BdB unterstützt Modellprojekt Selbstbestimmt im Alter
2019
15 Standorte zwischen Flensburg und Starnberg beteiligen sich seit 2016 an einem Modellprojekt der BaS im Vorfeld rechtlicher Betreuung. Der Bundesverband der Berufsbetreuer berichtet darüber in seiner Mitgliederzeitschrift "bdb aspekte".
Ehrenamtliches Engagement im Vorfeld rechtlicher Betreuung
Ehrenamtliches Engagement im Vorfeld rechtlicher Betreuung
2018
Die BaS stellt Erfahrungen aus dem Bundesmodellprojekt "SelbstBestimmt im Alter" zur Arbeit mit Ehrenamtlichen vor, die als "andere Hilfen" für ältere Menschen betreuungsvermeidend wirken können.
BaS Logo
Stellungnahme zum Zweiten Engagementbericht
2018
Gabriella Hinn, BaS-Geschäftsführerin und Ursula Woltering, Fachbereichsleiterin für Soziales der Stadt Ahlen, nehmen Stellung zum Zweiten Engagementbericht der Bundesregierung „Demografischer Wandel und bürgerschaftliches Engagement“.
Ohne Rentner fehlt etwas
Ohne Rentner fehlt etwas
2018
Rentner sind wichtige Partner für Städte und Gemeinden – sowohl gesellschaftlich als auch in wirtschaftlicher Hinsicht. Interview mit Agnes Boeßner in der Zeitschrift "Kommunal" des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
Das Engagement Älterer fördern
Das Engagement Älterer fördern
2017
Welche Rolle spielt ehrenamtlich Hilfe für die gesellschaftliche Teilhabe von Senioren? BaS-Vorsitzender Franz-Ludwig Blömker im Interview mit der Zeitschrift des Deutschen Beamtenbundes "Aktiv im Ruhestand"
BaS impulse 1/2017
BaS impulse "Folgerungen aus dem Siebten Altenbericht"
2017
Die „impulse“-Ausgabe mit dem Untertitel „Solidarität in einer älter werdenden Gesellschaft“ fasst die spannende Debatte auf der BaS-Fachtagung zum Siebten Altenbericht der Bundesregierung 2017 in Heidelberg zusammen.
Dokumentation „Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen“
Dokumentation „Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen“
2015
Die BaS begleitete rund 50 Modellprojekte im Programm "Soziales Wohnen - Zuhause im Alter" des BMFSFJ. Die Dokumentation zeigt Praxisbeispiele, wie ältere Menschen möglichst lange selbständig in ihrem gewohnten Wohnumfeld leben können.
Deutschland: Beratung durch die älteren Menschen selbst
Deutschland: Beratung durch die älteren Menschen selbst
2015
Das Kurzdossier „Policy brief“ der Vereinten Nationen UNECE zum Thema Altern vom November 2018 berichtet über das BaS-Projekt „Selbstbestimmt im Alter! Vorsorge-Unterstützung im Team”.
BaS Logo
Wohnen und Quartier
2015
Expertise der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BaS) für die Friedrich-Schiller-Universität Jena: Entwicklungen im Themenfeld Wohnen und Quartier, Arbeit mit Älteren, demografischer Wandel
BaS impulse 1/2015
BaS impulse "Zugänge schaffen"
2015
Im Fokus der BaS-Jahresfachtagung 2014 in Leipzig stand die Vielfalt der Lebenslagen als Faktoren für Teilhabe und Gemeinschaft im höheren Lebensalter. Die impulse zeigen auf, wie Seniorenbüros Zugänge schaffen können.
Nachbarschaftsprojekte – überregionale Vernetzung
Nachbarschaftsprojekte – überregionale Vernetzung
2014
Stefanie Adler berichtet über die Arbeit der Programmgeschäftsstelle "Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen", in der die BaS 50 Projekte begleitet und vernetzt. "ProAlter", Ausgabe 05
BaS impulse "Mitwirken, Mitgestalten, Mitbestimmen"
2014
Bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Partizipation hängen eng zusammen. Die „impulse“ greifen wesentliche Aspekte der BaS-Jahrestagung 2013 in Hanau auf.
Seniorenbüros – Impulsgeber für innovative Seniorenarbeit
Seniorenbüros – Impulsgeber für innovative Seniorenarbeit
2006
Anhand von 13 Seniorenbüros stellt diese Broschüre vor, wie zukunftsweisende, innovative Seniorenpolitik in der Kommune aussehen kann. Fachbeiträge von Experten ergänzen die Beispiele.
Praxistipps für Nachbarschaftsinitiativen – 2. Auflage
2020
Wer in einem Nachbarschaftsprojekt aktiv ist oder eine nachbarschaftliche Initiative auf die Beine stellen will, findet hier Praxistipps, die Mut machen und zu einigen Fragen Anregungen geben.
alt & jung Chancenpatenschaften
alt & jung Chancenpatenschaften
2020
Die Broschüre spiegelt anhand von vielen Bildern und kurzen Texten die Arbeit an den einzelnen Projektstandorten wider.
Junge Senioren: Da geht noch was
2019
Das Verbrauchermagazin „Guter Rat“ gibt in seiner Ausgabe vom Mai 2019 Tipps für ein aktives Rentnerleben und weist auf Seniorenbüros als Anlaufstellen für Engagierte hin.
BdB unterstützt Modellprojekt Selbstbestimmt im Alter
BdB unterstützt Modellprojekt Selbstbestimmt im Alter
2019
15 Standorte zwischen Flensburg und Starnberg beteiligen sich seit 2016 an einem Modellprojekt der BaS im Vorfeld rechtlicher Betreuung. Der Bundesverband der Berufsbetreuer berichtet darüber in seiner Mitgliederzeitschrift "bdb aspekte".
Nachbarschaften generationsübergreifend gestalten
Nachbarschaften generationsübergreifend gestalten
2019
Die siebte Werkstatt der Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz" erarbeitete Ideen für generationsübergreifende Nachbarschaften.
Ehrenamtliches Engagement im Vorfeld rechtlicher Betreuung
Ehrenamtliches Engagement im Vorfeld rechtlicher Betreuung
2018
Die BaS stellt Erfahrungen aus dem Bundesmodellprojekt "SelbstBestimmt im Alter" zur Arbeit mit Ehrenamtlichen vor, die als "andere Hilfen" für ältere Menschen betreuungsvermeidend wirken können.
Dokumentation
Dokumentation "Senior*innen-Patenschaften"
2018
Die Broschüre dokumentiert den Prozess und die wesentlichen Ergebnisse der Werkstatt BaS-Praxiswerkstatt "Wie können wir durch Senior*innen-Patenschaften zusammen wachsen?"
BaS Logo
Stellungnahme zum Zweiten Engagementbericht
2018
Gabriella Hinn, BaS-Geschäftsführerin und Ursula Woltering, Fachbereichsleiterin für Soziales der Stadt Ahlen, nehmen Stellung zum Zweiten Engagementbericht der Bundesregierung „Demografischer Wandel und bürgerschaftliches Engagement“.
Ohne Rentner fehlt etwas
Ohne Rentner fehlt etwas
2018
Rentner sind wichtige Partner für Städte und Gemeinden – sowohl gesellschaftlich als auch in wirtschaftlicher Hinsicht. Interview mit Agnes Boeßner in der Zeitschrift "Kommunal" des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
Konflikte in Nachbarschaftsprojekten konstruktiv meistern
Konflikte in Nachbarschaftsprojekten konstruktiv meistern
2017
Der Umgang mit Konflikten in Nachbarschaftsinitiativen war Thema der vierten Werkstatt der Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz".
Das Engagement Älterer fördern
Das Engagement Älterer fördern
2017
Welche Rolle spielt ehrenamtlich Hilfe für die gesellschaftliche Teilhabe von Senioren? BaS-Vorsitzender Franz-Ludwig Blömker im Interview mit der Zeitschrift des Deutschen Beamtenbundes "Aktiv im Ruhestand"
Patenschaften verbinden
Patenschaften verbinden
2016
"Erfahrungen von Seniorenbüros, Freiwilligenagenturen und Bürgerstriftungen mit dem Programm ""Menschen stärken Menschen"" Hrsg: bagfa e.V. in Kooperation mit der Initiative Bürgerstiftungen und der BaS"
Alt für Jung: Seniorenbüros unterstützen Geflüchtete
2016
Die Broschüre berichtet über das erste Jahr des Projekts „Alt für Jung Patenschaften“. Sie dokumentiert die bisherigen Erfahrungen und veranschaulicht die Motivation der beteiligten KoordinatorInnen, PatInnen und Geflüchteten.
Gute Öffentlichkeitsarbeit und kluge Kooperationen
Gute Öffentlichkeitsarbeit und kluge Kooperationen
2016
Die dritte Werkstatt der Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz" bot Anregungen für Pressearbeit, öffentlichkeitswirksame Aktionen und Kooperationen.
BaS impulse 1/2016
BaS impulse "Handeln aus Verantwortung: Patenschaften"
2016
Die impulse-Ausgabe mit „Denkanstößen“ zeigt erste Erfahrungen aus dem Patenschaftsprojekt „Alt für Jung-Patenschaften – Seniorenbüros unterstützen Geflüchtete“.
Neue Methoden für aktive Nachbarschaften
Neue Methoden für aktive Nachbarschaften
2016
Die erste Werkstatt der Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz!" stellte neue Methoden vor, wie sich Menschen für eine lebendige Nachbarschaft begeistern lassen.
Alle mitnehmen – Wege zur Vielfalt in der Nachbarschaft
Alle mitnehmen – Wege zur Vielfalt in der Nachbarschaft
2016
Wie Menschen einbezogen werden können, die nicht so leicht zu erreichen sind, wurde in der zweiten Werkstatt der Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz" erarbeitet.
Dokumentation Nachbarschaftswerkstatt
Dokumentation Nachbarschaftswerkstatt
2015
Das Fortbildungsprogramm „Nachbarschaftswerkstatt“ bot Anregungen für Seniorenbüros, wie zeitgemäße nachbarschaftliche Strukturen in Quartieren des langen Lebens gefördert werden können.
Deutschland: Beratung durch die älteren Menschen selbst
Deutschland: Beratung durch die älteren Menschen selbst
2015
Das Kurzdossier „Policy brief“ der Vereinten Nationen UNECE zum Thema Altern vom November 2018 berichtet über das BaS-Projekt „Selbstbestimmt im Alter! Vorsorge-Unterstützung im Team”.
Nachbarschaftswerkstatt: Innovative Methoden, kreative Ideen
Nachbarschaftswerkstatt: Innovative Methoden, kreative Ideen
2015
Bericht zum Fortbildungsprogamm "Nachbarschaftswerkstatt" zur zukunftsfähigen Weiterentwicklung von Quartiersprojekten: Projektleiterin Agnes Boeßner in der Zeitschrift "ProAlter" des Kuratorium Deutsche Altershilfe, Ausgabe 05
Engagiert vor Ort – 20 Jahre Netzwerk der Seniorenbüro
Engagiert vor Ort – 20 Jahre Netzwerk der Seniorenbüros
2015
Engagement zieht Kreise. Anlässlich des 20jährigen Jubiläums der BaS macht die Broschüre anschaulich, wie Seniorenbüros arbeiten und wie die BaS in die Zukunft blickt.
BaS impulse 1/2015
BaS impulse "Zugänge schaffen"
2015
Im Fokus der BaS-Jahresfachtagung 2014 in Leipzig stand die Vielfalt der Lebenslagen als Faktoren für Teilhabe und Gemeinschaft im höheren Lebensalter. Die impulse zeigen auf, wie Seniorenbüros Zugänge schaffen können.
BaS impulse 2/2014
BaS impulse "Engagement im Quartier – Nachbarschaft ist machbar"
2014
In dieser impulse-Ausgabe werden Möglichkeiten und Grenzen des bürgerschaftlichen Engagements im Wohnumfeld ebenso auf den Punkt gebracht wie Folgerungen für die Arbeit der Seniorenbüros.
BaS impulse "Mitwirken, Mitgestalten, Mitbestimmen"
2014
Bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Partizipation hängen eng zusammen. Die „impulse“ greifen wesentliche Aspekte der BaS-Jahrestagung 2013 in Hanau auf.
BaS impulse 2/2013
BaS impulse "Engagement braucht Infrastruktur"
2013
Ein „Dauerbrenner-Thema“: Die Bedeutung von Seniorenbüros als lokale Anlauf- und Vernetzungspunkte für das bürgerschaftliche Engagement von Älteren und deren verlässliche Finanzierung.
BaS impulse 1/2013
BaS impulse "Dreht sich alles nur (noch) ums Geld?"
2013
Die erste Ausgabe der BaS-impulse greift zentrale Ergebnisse der BaS-Jahresfachtagung 2012 in Bremen auf. Sie beschäftigt sich mit den Fragen zunehmender Ökonomisierung des Sozialen und des freiwilligen Engagements.
alt & jung Chancenpatenschaften
alt & jung Chancenpatenschaften
2020
Die Broschüre spiegelt anhand von vielen Bildern und kurzen Texten die Arbeit an den einzelnen Projektstandorten wider.
Nachbarschaften generationsübergreifend gestalten
Nachbarschaften generationsübergreifend gestalten
2019
Die siebte Werkstatt der Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz" erarbeitete Ideen für generationsübergreifende Nachbarschaften.
Dokumentation
Dokumentation "Senior*innen-Patenschaften"
2018
Die Broschüre dokumentiert den Prozess und die wesentlichen Ergebnisse der Werkstatt BaS-Praxiswerkstatt "Wie können wir durch Senior*innen-Patenschaften zusammen wachsen?"
Patenschaften verbinden
Patenschaften verbinden
2016
"Erfahrungen von Seniorenbüros, Freiwilligenagenturen und Bürgerstriftungen mit dem Programm ""Menschen stärken Menschen"" Hrsg: bagfa e.V. in Kooperation mit der Initiative Bürgerstiftungen und der BaS"
Alt für Jung: Seniorenbüros unterstützen Geflüchtete
2016
Die Broschüre berichtet über das erste Jahr des Projekts „Alt für Jung Patenschaften“. Sie dokumentiert die bisherigen Erfahrungen und veranschaulicht die Motivation der beteiligten KoordinatorInnen, PatInnen und Geflüchteten.
BaS impulse 1/2016
BaS impulse "Handeln aus Verantwortung: Patenschaften"
2016
Die impulse-Ausgabe mit „Denkanstößen“ zeigt erste Erfahrungen aus dem Patenschaftsprojekt „Alt für Jung-Patenschaften – Seniorenbüros unterstützen Geflüchtete“.
Alle mitnehmen – Wege zur Vielfalt in der Nachbarschaft
Alle mitnehmen – Wege zur Vielfalt in der Nachbarschaft
2016
Wie Menschen einbezogen werden können, die nicht so leicht zu erreichen sind, wurde in der zweiten Werkstatt der Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz" erarbeitet.
Deutschland: Beratung durch die älteren Menschen selbst
Deutschland: Beratung durch die älteren Menschen selbst
2015
Das Kurzdossier „Policy brief“ der Vereinten Nationen UNECE zum Thema Altern vom November 2018 berichtet über das BaS-Projekt „Selbstbestimmt im Alter! Vorsorge-Unterstützung im Team”.
Erste Seite des Impulsepapiers mit Foto von einer Frau mit Mundschutz
BaS impulse "Corona und die Folgen – Seniorenbüros im Krisenmodus"
2020
Das impulse-Papier greift die aktuellen Anforderungen auf und stellt dar, welch wichtige Arbeit die Seniorenbüros in dieser Situation leisten.
Cover Jahresbericht 2019
Jahresbericht 2019
2020
2019 widmete sich die BaS verstärkt dem Schwerpunkt Digitalisierung, bot Online-Seminare an, weitete ihren intergenerativen und interkulturellen Ansatz aus und war international unterwegs.
Jahresbericht 2018
Jahresbericht 2018
2019
Der Deutsche Seniorentag in Dortmund, die Aktivitäten in Rheinland-Pfalz, das Projekt „SelbstBestimmt im Alter!“ und die BaS-Jahresfachtagung in Hamburg sind nur einige Stichworte zum ereignisreichen Jahr 2018.
BaS Logo
Stellungnahme zum Zweiten Engagementbericht
2018
Gabriella Hinn, BaS-Geschäftsführerin und Ursula Woltering, Fachbereichsleiterin für Soziales der Stadt Ahlen, nehmen Stellung zum Zweiten Engagementbericht der Bundesregierung „Demografischer Wandel und bürgerschaftliches Engagement“.
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2017
2018
Der Siebte Altenbericht, der Zweite Engagementbericht und die BaS-Fachtagung in Osnabrück waren die Höhepunkte des Jahres 2017. Interessant und vielfältig war auch die weitere Arbeit der BaS.
BaS impulse 1/2017
BaS impulse "Folgerungen aus dem Siebten Altenbericht"
2017
Die „impulse“-Ausgabe mit dem Untertitel „Solidarität in einer älter werdenden Gesellschaft“ fasst die spannende Debatte auf der BaS-Fachtagung zum Siebten Altenbericht der Bundesregierung 2017 in Heidelberg zusammen.
Jahresbericht 2016
Jahresbericht 2016
2017
Vielfalt und Teilhabe waren die wesentlichen Themen des Jahres 2016, u.a. mit dem Patenschaftsprojekt für Geflüchtete und der Jahresfachtagung in Köln. Die Publikation berichtet von vielen weiteren Aktivitäten.
Tätigkeitsbericht 2015
Tätigkeitsbericht 2015
2016
Das Jahr 2015 war vor allem geprägt vom Deutschen Seniorentag in Frankfurt und vom 20jährigen Bestehen der BaS. Weitere Themen lesen Sie im Jahresbericht.
BaS impulse 1/2016
BaS impulse "Handeln aus Verantwortung: Patenschaften"
2016
Die impulse-Ausgabe mit „Denkanstößen“ zeigt erste Erfahrungen aus dem Patenschaftsprojekt „Alt für Jung-Patenschaften – Seniorenbüros unterstützen Geflüchtete“.
BaS – Bundesweit aktiv für Seniorenengagement!
BaS – Bundesweit aktiv für Seniorenengagement!
2015
Die BaS stellt sich vor: Der Flyer bietet alle wichtigen Informationen zur Arbeit der BaS auf einen Blick.
Engagiert vor Ort – 20 Jahre Netzwerk der Seniorenbüro
Engagiert vor Ort – 20 Jahre Netzwerk der Seniorenbüros
2015
Engagement zieht Kreise. Anlässlich des 20jährigen Jubiläums der BaS macht die Broschüre anschaulich, wie Seniorenbüros arbeiten und wie die BaS in die Zukunft blickt.
BaS impulse 1/2015
BaS impulse "Zugänge schaffen"
2015
Im Fokus der BaS-Jahresfachtagung 2014 in Leipzig stand die Vielfalt der Lebenslagen als Faktoren für Teilhabe und Gemeinschaft im höheren Lebensalter. Die impulse zeigen auf, wie Seniorenbüros Zugänge schaffen können.
Tätigkeitsbericht 2014
Tätigkeitsbericht 2014
2015
Das Thema Nachbarschaften und die BaS-Jahresfachtagung in Leipzig standen im Mittelpunkt des Jahres 2014. Was sonst noch los war, lesen Sie im Jahresbericht.
BaS impulse 2/2014
BaS impulse "Engagement im Quartier – Nachbarschaft ist machbar"
2014
In dieser impulse-Ausgabe werden Möglichkeiten und Grenzen des bürgerschaftlichen Engagements im Wohnumfeld ebenso auf den Punkt gebracht wie Folgerungen für die Arbeit der Seniorenbüros.
BaS impulse "Mitwirken, Mitgestalten, Mitbestimmen"
2014
Bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Partizipation hängen eng zusammen. Die „impulse“ greifen wesentliche Aspekte der BaS-Jahrestagung 2013 in Hanau auf.
BaS impulse 2/2013
BaS impulse "Engagement braucht Infrastruktur"
2013
Ein „Dauerbrenner-Thema“: Die Bedeutung von Seniorenbüros als lokale Anlauf- und Vernetzungspunkte für das bürgerschaftliche Engagement von Älteren und deren verlässliche Finanzierung.
BaS impulse 1/2013
BaS impulse "Dreht sich alles nur (noch) ums Geld?"
2013
Die erste Ausgabe der BaS-impulse greift zentrale Ergebnisse der BaS-Jahresfachtagung 2012 in Bremen auf. Sie beschäftigt sich mit den Fragen zunehmender Ökonomisierung des Sozialen und des freiwilligen Engagements.
Seniorenbüros – Impulsgeber für innovative Seniorenarbeit
Seniorenbüros – Impulsgeber für innovative Seniorenarbeit
2006
Anhand von 13 Seniorenbüros stellt diese Broschüre vor, wie zukunftsweisende, innovative Seniorenpolitik in der Kommune aussehen kann. Fachbeiträge von Experten ergänzen die Beispiele.
Praxistipps für Nachbarschaftsinitiativen – 2. Auflage
2020
Wer in einem Nachbarschaftsprojekt aktiv ist oder eine nachbarschaftliche Initiative auf die Beine stellen will, findet hier Praxistipps, die Mut machen und zu einigen Fragen Anregungen geben.
Nachbarschaften generationsübergreifend gestalten
Nachbarschaften generationsübergreifend gestalten
2019
Die siebte Werkstatt der Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz" erarbeitete Ideen für generationsübergreifende Nachbarschaften.
Der Umgang mit Konflikten in Nachbarschaftsinitiativen war Thema der vierten Werkstatt der Landesinitiative
Nachbarschaften zukunftsfest aufstellen
2018
Was braucht es, um ältere Menschen zuhause nachhaltig unterstützen zu können? Dies war die Frage der sechsten Werkstatt der Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz"
Konflikte in Nachbarschaftsprojekten konstruktiv meistern
Konflikte in Nachbarschaftsprojekten konstruktiv meistern
2017
Der Umgang mit Konflikten in Nachbarschaftsinitiativen war Thema der vierten Werkstatt der Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz".
Gute Öffentlichkeitsarbeit und kluge Kooperationen
Gute Öffentlichkeitsarbeit und kluge Kooperationen
2016
Die dritte Werkstatt der Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz" bot Anregungen für Pressearbeit, öffentlichkeitswirksame Aktionen und Kooperationen.
Neue Methoden für aktive Nachbarschaften
Neue Methoden für aktive Nachbarschaften
2016
Die erste Werkstatt der Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz!" stellte neue Methoden vor, wie sich Menschen für eine lebendige Nachbarschaft begeistern lassen.
Alle mitnehmen – Wege zur Vielfalt in der Nachbarschaft
Alle mitnehmen – Wege zur Vielfalt in der Nachbarschaft
2016
Wie Menschen einbezogen werden können, die nicht so leicht zu erreichen sind, wurde in der zweiten Werkstatt der Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz" erarbeitet.
Dokumentation „Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen“
Dokumentation „Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen“
2015
Die BaS begleitete rund 50 Modellprojekte im Programm "Soziales Wohnen - Zuhause im Alter" des BMFSFJ. Die Dokumentation zeigt Praxisbeispiele, wie ältere Menschen möglichst lange selbständig in ihrem gewohnten Wohnumfeld leben können.
Dokumentation Nachbarschaftswerkstatt
Dokumentation Nachbarschaftswerkstatt
2015
Das Fortbildungsprogramm „Nachbarschaftswerkstatt“ bot Anregungen für Seniorenbüros, wie zeitgemäße nachbarschaftliche Strukturen in Quartieren des langen Lebens gefördert werden können.
Nachbarschaftswerkstatt: Innovative Methoden, kreative Ideen
Nachbarschaftswerkstatt: Innovative Methoden, kreative Ideen
2015
Bericht zum Fortbildungsprogamm "Nachbarschaftswerkstatt" zur zukunftsfähigen Weiterentwicklung von Quartiersprojekten: Projektleiterin Agnes Boeßner in der Zeitschrift "ProAlter" des Kuratorium Deutsche Altershilfe, Ausgabe 05
BaS Logo
Wohnen und Quartier
2015
Expertise der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BaS) für die Friedrich-Schiller-Universität Jena: Entwicklungen im Themenfeld Wohnen und Quartier, Arbeit mit Älteren, demografischer Wandel
Nachbarschaftsprojekte – überregionale Vernetzung
Nachbarschaftsprojekte – überregionale Vernetzung
2014
Stefanie Adler berichtet über die Arbeit der Programmgeschäftsstelle "Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen", in der die BaS 50 Projekte begleitet und vernetzt. "ProAlter", Ausgabe 05
BaS impulse 2/2014
BaS impulse "Engagement im Quartier – Nachbarschaft ist machbar"
2014
In dieser impulse-Ausgabe werden Möglichkeiten und Grenzen des bürgerschaftlichen Engagements im Wohnumfeld ebenso auf den Punkt gebracht wie Folgerungen für die Arbeit der Seniorenbüros.