+100%-

Online-Seminar „Digitale Werkzeuge für Seniorenbüros“

10.12.2019

Die Online-Veranstaltung war als erster Einstieg ins Thema „digitale Werkzeuge“ gedacht. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende in Seniorenbüros erhielten einen Überblick und Entscheidungshilfen für die Auswahl digitaler Werkzeuge.

Digitalisierung ändert vieles – auch im Alltag von Seniorenbüros: beispielsweise die  Art und Weise, wie wir mit anderen in Kontakt treten und miteinander kommunizieren und uns darstellen. Neben sozialen Medien gibt es zahlreiche digitale Werkzeuge, die Seniorenbüros helfen können, ihre Arbeit nach außen zu präsentieren, neue Engagierte zu finden und Freiwillige zu binden. Doch welche Werkzeuge sind passend für Seniorenbüros und lassen sich ohne größeren Aufwand anwenden?

 

Der Referent und die Referentin dieses Webinars

Daniel Hoffmann, Kuratorium Deutsche Altershilfe, Forum Seniorenarbeit NRW

Daniel Hoffmann, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Kuratorium Deutsche Altershilfe. Dort leitet er  das Projekt „Forum Seniorenarbeit NRW“, das aktuell seinen Schwerpunkt  auf „digitale Ideen für Sozialraum und Nachbarschaft“ setzt.  Er erläutert anhand konkreter Beispiele digitaler Werkzeuge, welche in der Arbeit von Seniorenbüros Sinn machen können.

Natalie Chirchietti, Radeln ohne Alter Deutschland

Natalie Chirchietti hat den Verein „Radeln ohne Alter Bonn e.V.“ mit ins Leben gerufen, in dem Ehrenamtliche mit älteren Menschen Rikscha-Ausflüge unternehmen. Sie zeigt, welche digitalen Werkzeuge Radeln ohne Alter beim Aufbau eines bundesweiten Dachverbands nutzt, um die Arbeit im Verein zu organisieren und neue Engagierte zu gewinnen.

 

Moderation und Ansprechpartnerin

Annette Scholl, BaS-Referentin

 

Programm