+100%-

Online-Seminar „Die Babyboomer stehen in den Startlöchern“

18.06.2019

Was macht die Generation der Babyboomer aus? Unter welchen Bedingungen können Babyboomer für ein Engagement gewonnen werden? Wie können Seniorenbüros von diesem neuen Potential profitieren? Über diese und weitere Fragen diskutierten die Teilnehmenden.

In den kommenden zehn Jahren wird rund ein Drittel der Erwerbstätigen aus dem Berufsleben ausscheiden. Babyboomer werden die geburtenstarken Jahrgänge der 1950er und 1960er Jahre genannt und sie bringen neben ihrer Quantität auch eine Vielzahl neuer Eigenschaften für die nachberufliche Lebensphase mit. Was macht die Generation der Babyboomer aus? Unter welchen Bedingungen können Babyboomer für ein Engagement gewonnen werden? Wie können Seniorenbüros von diesem neuen Potential profitieren? Über diese und weitere Fragen diskutierten die Teilnehmenden.

 

Die Referentinnen und Referenten

Ursula Woltering, Fachbereichsleiterin für Jugend, Soziales und Integration der Stadt Ahlen sowie Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros NRW gehört selbst zu der Generation der Babyboomer. Im Rahmen ihrer Arbeit hat sie sich mit den Merkmalen der Generation Babyboomer auseinander gesetzt und Ideen entwickelt, wie sich dieses Potential nutzen lässt.

Gerhard Endruschat, Dipl. Verwaltungsfachwirt i.R. und Kommunikationstrainer, Jahrgang 1954, wollte seinen Vorruhestand aktiv gestalten und hat vor 6 Jahren als Seniorenbeauftragter der Gemeinde Swisttal das Seniorenbüro aufgebaut. Er berichtete bei der Veranstaltung von seinen Erfahrungen beim Engagement als Babyboomer. „Engagement muss auch mir Spaß bereiten“, so Gerhard Endruschat.

 

Moderation

Gabriella Hinn, BaS-Geschäftsführerin