+100%-

Intensiver Austausch mit digitalen Mitteln

02.12.2020

Das jährliche Treffen der koordinierenden Kräfte im BaS-Projekt „Alt und Jung – Chancenpatenschaften“ musste, wie so viele Veranstaltungen in diesem Jahr, online stattfinden.

Dennoch kamen die Verantwortlichen aus allen Standorten am 02. Dezember zu einem lebendigen Zoom-Meeting zusammen. Die 35 Teilnehmenden wurden durch den BaS-Vorsitzenden Franz-Ludwig Blömker, Amtsleiterin Elke Ricken-Melchert aus Düren und Miriam Junker-Ojo aus dem Bundesfamilienministerium begrüßt. Alle würdigten das Improvisationstalent der kommunalen Verantwortlichen, die trotz der Pandemie die Patenschaftsarbeit vor Ort aufrecht erhalten.

Es folgte ein interessanter Beitrag von Elizaveta Khan mit dem Titel „Heimat ist, wo kein Heimweh ist“. Sie beschrieb anschaulich die emotionalen Folgen erzwungener Migration.

Den zweiten Teil der Veranstaltung gestalteten die KollegInnen mit ihren Themen selbst in Form eines digitalen Barcamp. Die Mitwirkenden waren dankbar für die Möglichkeit zum fachlichen Austausch, welcher auch mit elektronischen Mitteln gut gelang. Allerdings bleibt der Wunsch nach einem echten Treffen und einem persönlichen Wiedersehen, sobald dies wieder möglich ist.

www.chancenpatenschaften.de