Live Veranstaltung am 28. März 2022

Wie das Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft gelingen kann

Die Diversität unserer Gesellschaft nimmt durch die Demografie, sich wandelnde Lebensstile und auch durch Migrationsbewegungen zu – wir werden älter und bunter. Während viele Menschen gesellschaftliche Vielfalt als Bereicherung ansehen, empfinden andere dies als Zumutung, wie sich in den Reaktionen auf die Fluchtbewegung 2015/2016 zeigte.

Ohne Frage, die Integration ist eine Herausforderung für beide Seiten. In der BaS sind deshalb Projektansätze entwickelt worden, die ein tolerantes und offenes Miteinander unterstützen möchten. Dafür engagieren sich auch viele ältere Menschen.

Ahmad Mansour

Copyright: Heike Steinweg

Unser Referent Ahmad Mansour fragt, wo (kulturelle) Rücksichtnahmen wichtig sind und welche Werte in der Demokratie unverhandelbar sind. „Wir müssen offen miteinander reden, sonst spielen wir den Rechtsextremen in die Hände“, so der Psychologe und Bestsellerautor. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Initiativen gegen Radikalisierung und Antisemitismus. Mansour, Jahrgang 1976, ist selbst muslimischer Einwanderer aus Israel und hat die deutsche Staatsbürgerschaft.

Wir freuen uns auf einen facettenreichen Dialog. Als Moderator begrüßt Sie Erik Rahn, 4KProjekte

Einladung zum Download

Schauen Sie hier die Aufzeichnung der interaktiven Veranstaltung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Veranstaltet wird dieser Thementalk von den Projekten „Alt und Jung – Chancenpatenschaften“ im Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen“ www.chancenpatenschaften.de und „Generationen-Kulturen-Vielfalt“ www.generationen-kulturen-vielfalt.de im Bundesprogramm „Demokratie Leben!“

Mit dem BaS-Thementalk greifen wir gesellschaftspolitisch relevante Themen auf, die (auch) das Leben älterer Menschen beeinflussen. Mit ausgewiesenen Expert:innen wollen wir diskutieren, wie der gesellschaftliche Zusammenhalt gewahrt und aktiv gefördert werden kann. Diese Veranstaltung richtet sich an alle, die in der Seniorenarbeit haupt- oder ehrenamtlich aktiv sind. – Teilen Sie den Link zur Veranstaltung gerne und erzählen Sie Ihren Bekannten und Freunden davon. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Aufzeichnungen von vergangenen Veranstaltungen

Generationsübergreifend engagiert im ländlichen Raum

Auf dem Land ist der Weg zum Engagement kurz. Mancherorts scheint es mehr Vereinsmitglieder als Einwohner:innen zu geben – ob im Sportverein, bei der Freiwilligen Feuerwehr oder als Ehrenamtliche in einem selbstverwalteten generationsübergreifenden Dorftreff. (Weiterlesen)

DST: Podiumsdiskussion digital: „Altern im Wandel – Zeit zu handeln!“

Bei der Podiumsdiskussion „Altern im Wandel – Zeit zu handeln!“ im Rahmen des Deutschen Seniorentages befürworteten alle Beteiligten eine breite Debatte um die Neugestaltung der Seniorenpolitik. Ziel sei die gerechte Teilhabe aller Generationen und die Überwindung der großen Unterschiede zwischen den Kommunen. (Weiterlesen)

+100%-